zurück 

Archiv Rock und Revolte
Westberliner Bandseite
 

The Screamers
Klaus-Jürgen Karge erinnert sich*

Ende 1964 gründeten sich die Screamers und hatten ihre erste Wirkungsstätte im Jugendfreizeitheim Niebuhrstr. in Berlin Charlottenburg, wo sie den dortigen Übungsraum nutzen konnten.


1965 im Jugendfreizeitheim Schillerpark (Wedding)von links nach rechts:

Lothar Zeißig (leadguitar)
"Schiller" Achim Jedryas (drums)
"Schlappi" Stark (guitar, voc)
Klaus-Jürgen Karge (b)
nicht auf dem Foto der Leadsänger: Bernd Henneberg
(trotz intensiver Bemühungen war kein Foto von Bernd aufzutreiben)

Die Screamers, die bis ins Jahr 1967 bestanden, hatten in der Folgezeit etliche Auftritte in Westberlin - vorwiegend in Jugendfreizeitheimen, aber auch in Kneipen und bei Band-Wettbewerben (siehe dazu die Liste der Öffentliche Einrichtungen und Privaten Spielstätten.

Mitte 1966 schied Lothar Zeißig aus und wurde durch Bernd, dessen Nachname nicht mehr erinnerlich ist, ersetzt. Zuvor war der Drummer durch Lubo D'orio ersetzt worden.


Im Jugendfreizeitheim Niebuhrstr. Winter 1965 in geänderte Besetzung

 von links nach rechts:
Lothar Zeißig (lg, harmonica,),
Uwe Hillmer (voc)
"Schlappi" Stark (gitarr, voc)
Klaus-Jürgen Karge (b)
Lubo D'orio (dr)

Mitte 1966 schied Lothar Zeißig aus und wurde durch Bernd, dessen Nachname nicht mehr erinnerlich ist, ersetzt.

 Im 2. Halbjahr 1966 hatten die Screamers außerdem Auftritte im Bundesgebiet.


Herbst 1966:  Parkplatz am Kleeblatt vor der Abreise in den Harz zu einem Konzert

von links nach rechts:
Bernd (leadguitar)
Lubo D'orio (dr)
"Schlappi" Stark (gitarr, voc)
Uwe Hillmer (voc)
Klaus-Jürgen Karge (b)

Das Screamers-Repertoire umfasste etwa 50 Coversongs, darunter Stücke wie z.B.:

All Or Nothing - The Small Faces
Cry To Me - Rolling Stones
Hey Joe - Jimi Hendrix
I Feel Good - James Brown
I Wanna Be Your Man - Rolling Stones
I'm Talking About You - Dr. Feelgood
It's All Over Now - Rolling Stones
Knock On Wood - Eddie Floyd
Land Of Thousand Dances - Walker Brothers
Memphis Tennessy - Chuck Berry
Money - King Size Taylor & The Dominoes
Papa's Got A Brandnew Bag - James Brown
Roll Over Beethoven - Chuck Berry
Route 66 - Chuck Berry
Shake - Otis Redding
Skinny Minnie - Tony Sheridan
Smokestack Lightning - Howlin'Wolf
Sweets For My Sweet - The Searchers
Tell Me - Rolling Stones
Tellahassy Lassy - Freddy Cannon
The Fortune Teller - Rolling Stones
The House Of The Rising Sun - The Animals
The Midnight Hour - Wilson Picket
Uncle Willie - Brian Poole & The Tremeloes
Untie me- The Tams
Walking The Dog - Rolling Stones
Whole Lotta Shakin' Going On - Jerry Lee Lewis

Während eines Auftritts in ihrem Stammclub - dem Jugendfreizeitheim Niebuhrstr. in Berlin Charlottenburg - entstanden Tonbandmitschnitte, von denen einige "gerettet" und digitalisiert werden konnten.


Um die Songs zu hören, muss eventuell der Adobe Flash Player installiert werden.

All or Nothing (Small Faces)
In the Midnight Hour (Wilson Picket)
Papa's got a Brandnew Bag (James Brown)

Klaus-Jürgen Karge schreibt über die Zeit nach den Screamers:

"In einer längeren Pause ohne Band entwarf und baute ich meine zwei E-Bässe, auf denen ich heute noch spiele.  Ende der 80ziger Jahre begann ich Saxophon zu spielen.

 Aktiv wurde ich dann wieder bei der Band FEEDBACK (siehe die beiden folgenden Fotos)

An die Zeit mit FEEDBACK schlossen weitere Projkete an. Als sich die  Rock&Roll-Band „Rockomotion“ 2007 wieder formierte, spielte ich dort Saxophon. Wir traten einige Jahre in verschiedenen Berliner Musiklokalen auf.

Parallel zu FEEDBACK und ROCKOMOTION war ich auch Saxophonist und Bassist bei den „Havelmusikanten“, die Caféhausmusik, Schlager und Lieder aus den zwanziger und dreißiger Jahren im Programm hatten. 

Hier lernte ich den Pianisten Andreas Discher kennen. Er ermöglichte es mir, meine im Laufe der Jahre immer größer werdende Leidenschaft für den Jazz in die Praxis umzusetzen, indem er mich als Bassist bei seinen "Dischermans Friends" aufnahm. Inzwischen spiele ich dort auch den Kontrabass, und das Trio ist mal ein Quartett oder ein Quintett. Übers Jahr haben wir regelmäßige Auftritte in Jazzclub, in Kirchen und bei Privatfeiern.

Seit 2012 arbeite ich beim BushCrookProject [BCP]  mit. Dort spiele ich Saxophon und machmal auch noch E-Bass."

_____________________

*) Fotos und Konzertmitschnitte stammen von Klaus-Jürgen Karge

 

nach oben