zurück 

Archiv Rock und Revolte
Billy Haley "See you later Alligator" 1956
Movie clip aus dem Film "Rock Around The Clock"


 

Außer Rand und Band
"Rock Around The Clock" Teil 1
 
Am 21. September 1956 läuft in der Bundesrepublik der Rock 'n' Roll-Film "Außer Rand und Band" an. Mit dem Film erreicht eine Welle von Krawallen so genannter "Halbstarken" ihren Höhepunkt. Vom 9. bis 15. November 1956 blockieren Hunderte von Jugendlichen in Gelsenkirchen nach Aufführungen des Filmes den Verkehr und liefern sich Straßenschlachten mit der Polizei. Zwei Wochen später ziehen Tausende von "Halbstarken" "im genormten Dreß von genieteten Texashosen, Lederjacken oder buntgestreiften Rollkragenpullovern", wie es in der Presse heißt, die Öffentlichkeit in Dortmund in ihren Bann. Das Einschreiten der Staatsmacht steigert die Gewalt. Am dritten Abend der Krawalle geht die Polizei mit Wasserwerfern und Gummiknüppeln gegen 3.000 bis 4.000 "Halbstarke" vor, die nach dem Film auf der Hansastraße randalieren. Während der Laufzeit von "Außer Rand und Band" werden in ganz Europa Krawalle von "Halbstarken" verzeichnet. In Deutschland erleben neben den stark betroffenen Städten des Ruhrgebiets unter anderem Mannheim, Berlin und Hannover Unruhen, die meist demselben Muster folgen: Bereits während der Filmvorführung tanzen die Jugendlichen auf den Sitzen, sie johlen und pfeifen. Anschließend blockieren sie auf der Straße den Verkehr und versuchen, Autos umzuwerfen. Sie demolieren Schaufensterscheiben, Telefonhäuschen, Verkehrsschilder oder Mülltonnen.

Plakat zum Film von
Fred F. Sears mit Bill Haley

Sprechchöre wie "Bill Haley" oder "Rock 'n' Roll" begleiten die Tumulte. Ordnungshüter werden veralbert oder mit Rufen wie "Pfui Polizei" verhöhnt.  Am 3.1.1957 kommt  Außer Rand und Band 2. Teil DON'T KNOCK THE ROCK in die Kinos.

Quelle: http://www.museumsmagazin.com